Der Aufzug im Haus



Zu den Kosten, die im Zusammenhang mit dem Bau eines Hauses entstehen können, gehören unter anderem auch die Kosten für einen Aufzug. Allerdings werden diese Kosten für viele Häuslebauer schon alleine deshalb nicht entstehen, weil man in einem Einfamilienhaus häufig keine Aufzüge einbauen lässt, selbst wenn das Haus zwei oder drei Etagen haben sollte. Ganz anders sieht es hingegen bei einem Mehrfamilienhaus aus, denn hier werden heutzutage oftmals Aufzüge in das Haus integriert. Was die Preise für einen Aufzug angeht, so gibt es einige Unterschiede zwischen den verschiedenen Anbieter. Daher sollte man sich verschiedene Angebote einholen, bevor man sich dafür entscheidet, von welcher Firma man den Aufzug kaufen möchte.

Wovon der Preis beim Aufzug für ein Mehrfamilienhaus abhängen kann



Wie bereits kurz erwähnt, wird ein Aufzug in einem Einfamilienhaus nur sehr selten eingebaut.
Aufzüge
Aufzüge in Mehrfamilienhäusern
Sollen die Aufzüge also für ein Mehrfamilienhaus bestimmt sein, so kommt es in erster Linie auf die Größe bzw. auf die Tragelast an, mit welchem Preis man rechnen muss. Aber auch die Komplexität des Einbaus ist sicherlich ein Aspekt, der sich auf den Gesamtpreis auswirken kann. Zudem bestimmen auch die Förderhöhe sowie und die Fahrgeschwindigkeit den Preis des Aufzuges, und zwar in einem nicht unerheblichem Umfang. Daher ist es stets sinnvoll, wenn sich der Hersteller bzw. das Unternehmen, welches später den Einbau des Aufzuges vornehmen wird, an Ort und Stelle die Gegebenheiten anschaut. Auf dieser Basis kann dann ein relativ genauer Kostenvoranschlag erstellt werden. Hierzulande ist es so, dass der Markt in erster Linie von vier großen Herstellern dominiert wird. Und zwar handelt es sich dabei um die Firmen Schindler, Kone, Otis und auch Thyssen Krupp stellt Aufzüge her. Der weltweit größte Hersteller von Aufzügen ist das amerikanische Unternehmen Otis.

Welchen Preis muss man bei Aufzügen einkalkulieren?



Pauschal einen Preis für Aufzüge zu nennen ist deshalb schwer, weil es wie schon erwähnt von einigen Faktoren abhängig ist, welche Kosten der Kauf des Aufzuges verursacht. Dennoch kann man sich zumindest an Durchschnittswerten orientieren, wenn man einen Aufzug kaufen möchte. Handelt es sich zum Beispiel um ein vergleichsweise günstiges Aufzugsmodell und ist der Einbau relativ einfach, dann gibt es solche Modelle bereits im Preisbereich zwischen 15.000 und 20.000 Euro zu kaufen. Etwas "bessere" Aufzüge, bei denen der Einbau vielleicht auch etwas komplexer ist, können durchaus 40.000 oder 50.000 Euro kosten, selbst wenn sie "nur" in einem Einfamilienhaus eingebaut werden sollten. Wer an dieser Stelle möglichst viel Geld sparen möchte, der kann sich zum Beispiel auch für einen gebrauchten Aufzug entscheiden. Neben den Anschaffungskosten sollten auch die kaufenden Kosten für Wartung und eventuellen Reparaturen bedacht werden.


Copyright © 2017 hausbaukosten.net