Welche Preisrahmen gibt es beim Swimming Pool?



Für einige Immobilieneigentümer sollte das Eigenheim mit allen möglichen Extras ausgestattet sein. Nicht selten ist es ein Traum des Eigentümers, dass auf dem Grundstück auch ein Swimmingpool vorhanden ist. Noch heute verbindet man den Swimmingpool mit einem gewissen Luxus, denn nicht jeder Eigentümer kann sich die Anschaffung des Pools auch leisten. Wie es bei vielen Extras rund um das eigene Heim der Fall ist, so ist es auch bei den Kosten für den Swimmingpool so, dass diese von verschiedenen Komponenten und Faktoren abhängig sind. Zudem ist es oftmals auch eine Definitionsfrage, was der Eigentümer unter einem Swimmingpool versteht. So sehen einige Hauseigentümer bereits ein größeres und vielleicht mit Luft zu befüllendes Becken als Swimmingpool an, was allerdings von der eigentlichen Definition her nicht passend ist.

Welche Elemente verursachen beim Swimmingpool die Kosten?



Im allgemeinen Verständnis ist mit einem Swimmingpool eher ein installierter und in die Erde integrierter Pool gemeint, der fest mit dem Grundstück verbunden ist. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, nämlich einen fertigen Swimmingpool zu kaufen oder den Pool
Pool - Swimmingpool
Der Traum vom eigenen Swimmingpool
selbst zu bauen. Der Selbstbau ist sicherlich günstiger als der Kauf eines fertigen Pool, ist aber auf der anderen Seite natürlich mit deutlich mehr Arbeit verbunden. Zudem ist eine gewisse Fachkenntnis erforderlich, denn es muss natürlich gewährleistet sein, dass der Swimmingpool dicht ist und das Wasser nicht in größerem Umfang ins Erdreich sickert. Den größten Einfluss auf die Kosten des Swimmingpools hat die Größe des Pools. Zudem kommt es darauf an, ob der Pool beheizbar sein soll, zum Beispiel durch eine Solarheizung.

Mit welchem Preis ist beim Swimmingpool zu rechnen?



Mit welchem Preis bei einem Swimmingpool zu rechnen ist, lässt sich pauschal nicht beantworten, da es auf die zuvor erwähnten Komponenten und Wünsche des Eigentümers ankommt. Günstige, einfache und relativ kleine Modelle gibt es bereits zum Preis ab 5.000 Euro zu kaufen. Wenn der Pool in Eigenleistung selbst gebaut wird, kann an dieser Stelle noch etwas Geld gespart werden. Die durchschnittlichen Kosten für einen Swimmingpool liegen höher, nämlich zwischen 8.000 und 18.000 Euro. Neben den Anschaffungskosten sind auch die laufenden Kosten zu berücksichtigen. So kostet das zum Einfüllen benötigte Wasser je nach Kubikmeter eine nicht unerhebliche Summe, zumal der Inhalt mindestens zweimal im Jahr gewechselt werden sollte. Auch die Filterung und Reinigung des Pools hat ihren Preis. Sollte der Swimmingpool beheizt sein, müssen zudem auch die Stromkosten mit einkalkuliert werden.


Copyright © 2019 hausbaukosten.net