Fahrstühle



Wenn es um die Kosten geht, die beim Bau eines Einfamilienhauses neben den Baukosten noch entstehen können, dann geht es vor allem um solche Kosten, die bei zusätzlichen „Einbauten“ anfallen können. Zu diesen zusätzlichen Einbauten gehört für manche Hauseigentümer auch ein Fahrstuhl. In einem Ein- oder Zweifamilienhaus ist ein solcher Fahrstuhl allerdings eher selten zu finden, denn es gibt in solchen Häusern meistens ohnehin nur zwei Etagen, sodass ein Fahrstuhl hier eher nicht benötigt wird. Anders sieht es natürlich aus, wenn es sich um ein Mehrfamilienhaus mit mehreren Etagen handelt, welches zum Beispiel vermietet werden soll und als Kapitalanlage dient. In diesem Fall wird ein Fahrstuhl durchaus häufiger eingebaut, sodass an dieser Stelle dann auch die Kosten für den Fahrstuhl mit in die Gesamtkalkulation einfließen müssen. Wer einen Fahrstuhl kaufen bzw. einbauen lassen möchte, der sollte die Preise der Anbieter stets einem Vergleich unterziehen.

Welche Faktoren haben einen Einfluss auf den Preis beim Fahrstuhl?



Wenn davon ausgegangen wird, dass der Fahrstuhl eher selten in einem
Fahrstuhl
Fahrstühle in Mehrfamilienhäusern
Einfamilienhaus, sondern eher in einem mehrstöckigen Mehrfamilienhaus eingebaut wird, dann gibt es verschiedene Faktoren, die den Preis der Fahrstühle beeinflussen können. Grundsätzlich gilt das aber auch für den Fahrstuhl, der in einem Ein- oder Zweifamilienhaus eingebaut werden soll. Ein wesentlicher Einflussfaktor sind die Maße des Fahrstuhls, denn auf Basis der Maße ergibt sich zum Beispiel auch die Tragelast, also wie viele Personen oder welche Lasten mit dem Fahrstuhl transportiert werden können. Neben Größe und Tragelast spielt es aber für die Preisberechnung auch eine Rolle, wie komplex der Einbau des Fahrstuhles ist, sodass es in diesem Punkt deutliche Unterschiede bei den Kosten für den Fahrstuhl geben kann. Weitere Faktoren, die ebenfalls einen Einfluss auf den Gesamtpreis haben, sind die Förderhöhe und die Fahrgeschwindigkeit des jeweiligen Fahrstuhls. Bevor man sich daher für einen Fahrstuhl entscheidet, sollte man stets einen Kostenvoranschlag erstellen lassen, sodass man in aller Ruhe verschiedene Angebote miteinander vergleichen kann.

Mit welchem Preis muss bei einem Fahrstuhl ungefähr gerechnet werden?



Pauschale Preise sind bei einem Fahrstuhl schwierig anzugeben, da es verschiedene, bereits genannte Faktoren gibt, die einen erheblichen Einfluss auf den Preis der jeweiligen Fahrstühle haben können. Allerdings besteht dennoch die Möglichkeit, sich an verschiedenen Durchschnittswerten zu orientieren, was die Kosten für den Fahrstuhl und den Einbau angeht. Soll zum Beispiel ein relativ einfaches Modell eingebaut werden, welches zum Beispiel drei Personen einen Platz bietet und ist der Einbau relativ einfach, dann gibt es solche Fahrstühle schon ab einem Preis von etwa 15.000 Euro. Handelt es sich um etwas größere Aufzüge bzw. Fahrstühle mit einer größeren Tragelast, deren Einbau vielleicht auch etwas komplexer ist, so können die Preise für die Fahrstühle durchaus in Regionen von 50.000 Euro zu finden sein.



Copyright © 2017 hausbaukosten.net