Fertiggaragen – Fertiggaragen als Alternative zum Massivbau



Wenn es um die Anschaffung einer Garage geht, dann stellt sich für viele Verbraucher die Frage, ob man die Garage selbst baut bzw. bauen lässt oder ob man sich für die Fertiggarage als Alternative entscheiden soll. Diese wird zwar auch aufgebaut, besteht jedoch ähnlich wie es beim Fertighaus der Fall ist bereits aus den fertigen Einzelteilen. Sowohl Fertiggaragen als auch Garagen in Massivbauweise haben verschiedene Vorteile und Nachteile, die man beim Vergleich der zwei Alternativen berücksichtigen sollte. Zunächst sollte man sich zum Beispiel die Frage stellen, wie individuell die Garage sein soll.



Fertiggaragen oder Massivbaugaragen – was ist die bessere Alternative?



Wenn man seine Garage zum Beispiel mit Fenstern, Türen oder sonstigen Ausstattungsmerkmalen möglichst individuell gestalten möchte, dann bietet sich die Garage in Massivbauweise eher an als die Fertiggarage. Zwar kann man auch bei den Fertiggaragen fast immer aus
Fertiggarage
Fertiggaragen gibt es in verschiedenen Materialien
verschiedenen Modellen wählen, aber trotzdem gibt es hier immer verschiedene Einschränkungen, die wiederum die möglichst groß Individualität der Garage begrenzen. Bei den Massivbaugaragen ist das hingegen nicht der Fall, denn hier kann der Bauherr seiner Fantasie – natürlich im Rahmen der baurechtlichen Bestimmungen – freien Lauf lassen.

Die Kosten der Fertiggaragen



Neben der möglichen Individualität spielen bei den Fertiggaragen natürlich auch die Kosten eine Rolle. Diesbezüglich sollten auf jeden Fall diverse Angebote miteinander verglichen werden. Fertiggaragen gibt es zum Beispiel in verschiedenen Materialien, zum Beispiel aus Stahl oder auch aus Kunststoff. Wenn man sich jedoch für das günstigste Material entscheidet sollte man in dem Zusammenhang bedenken, dass diese Garagen dann oftmals eine nicht so lange Lebensdauer als Garagen haben, in denen hochwertigere Materialien verarbeitet worden sind. Generell kosten Fertiggaragen – je nach Größe und Material – heute zwischen 4.000 und 10.000 Euro.



Copyright © 2019 hausbaukosten.net