Garagen Preise / Garagen Kosten – Was kostet eine Garage heutzutage?



Da die Kosten für eine Garage ebenfalls zu den Baukosten zählen, welche die meisten Verbraucher über den Immobilienkredit finanzieren müssen, müssen die Garagen Kosten natürlich mit in die Gesamtkalkulation eingerechnet werden. Dabei empfiehlt es sich so vorzugehen, dass man zunächst einige Angebote miteinander vergleicht. Hilfreich ist es zum Beispiel zu wissen, dass man die Garage entweder komplett bauen lassen kann oder man entscheidet sich für eine Fertiggarage. Beider Varianten haben ihre jeweiligen Vor- und Nachteile, und zwar nicht nur die Garagen Preise betreffend. Wichtig ist es zudem zu wissen, welche Faktoren die Garagen Preise grundsätzlich beeinflussen, denn dann kann man eventuell selbst Einfluss darauf nehmen, welche Garagen Kosten insgesamt anfallen werden.



Welche Faktoren beeinflussen die Garagen Preise?



Wenn man sich beispielsweise von einer Baufirma und von einem Fertiggaragen-Hersteller jeweils einmal einen Kostenvoranschlag für die Garage einholt wird man gut erkennen können, aus welchen einzelnen Komponenten sich der Gesamtpreis für die jeweilige Garage zusammensetzt. So werden zum Beispiel Kosten für das Fundament und mitunter auch für das Ausheben einer Grube fällig, in die die Garage eingesetzt werden kann. Diese Kosten fallen natürlich immer an, sodass es hier kaum Einsparpotenzial gibt. Ein ganz entscheidender Kostenfaktor ist natürlich das Material der Garagen. Bei der Massivbau-Garage wird das vornehmlich Beton sein, während bei den Fertiggaragen unterschiedliche Materialien zum Einsatz kommen können. Hier könnte ein Vergleich der Materialien also durchaus sinnvoll sein.

Weitere Einflussfaktoren auf den Garagen Preis



Neben dem Material ist natürlich die Größe der Garage ein ganz wesentlicher Faktor, der den Gesamtpreis beeinflusst. Eine gewöhnliche Garage, in der ein Kraftfahrzeug (PKW) untergestellt werden kann, hat ein durchschnittliches Maß von etwa fünf mal drei Meter. Wenn man nun noch zusätzliche Abstellmöglichkeiten in der Garage haben möchte, wird natürlich etwas mehr Platz benötigt. Allerdings ist es bei den Garagen Kosten so, dass man die Quadratmeter-Preise nicht in dem Sinne hochrechnen muss, als dass beispielsweise eine 20 Quadratmeter große Garage doppelt so teuer wie eine Garage ist, die nur zehn Quadratmeter misst. Der Preis steigt also für den Käufer/Bauherren glücklicherweise nicht proportional zur Größe der Garage, da natürlich manche Kosten durch eine größere Garage nicht wesentlich höher werden.



Copyright © 2019 hausbaukosten.net