Der Treppenlift



Zu einem immer häufiger genutzten Zubehör zählen im Bereich der Ausstattung von Häusern auch die Treppenlifte. Vor allen Dingen aufgrund der Tatsache, dass immer mehr Menschen heute im Alter so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen möchten, spielen die Treppenlifte eine immer größere Rolle. Zudem trägt natürlich auch die Tatsache zu dem wachsenden Bedarf bei, dass die Bevölkerung in Deutschland immer älter wird. Treppenlifte gibt es in verschiedenen Varianten, die sich in einige Grundmodelle einteilen lassen. Alle Treppenlifte haben allerdings die Gemeinsamkeit, dass sie stets an der Treppe befestigt werden und dazu dienen, eine Person von einer Etage in die andere zu befördern. Je nach Modell können die Kosten für Treppenlifte nicht unerheblich sein, sodass man sich als Verbraucher immer zunächst informieren sollte, welche Preise für die Treppenlifte verlangt werden.

In welcher Kategorie findet man die Preise für Treppenlifte?


Treppenlift
Der Treppenlift

Der Preis für Treppenlifte richtet sich in erster Linie nach der Art des Modells. Im Wesentlichen werden am Markt zwei Hauptmodelle unterschieden. Und zwar handelt es sich dabei zum einen um einen Treppenlift, den man ausschließlich an einer geraden Treppe entlang befestigen kann. Zum anderen gibt es aber auch die Treppenlifte, die an kurvigen Treppen befestigt werden können. Zudem hängt der Preis in größerem Umfang von der Größe des Liftes und von der Tragelast ab. So gibt es zum Beispiel einerseits Treppenlifte, die einen Sitz haben und ausschließlich eine Person befördern können. Solche Lifte gibt es durchaus schon zu einem Preis von 2.500 bis 3.000 Euro. Es gibt aber auch die größeren Treppenlifte, die selbst für einen Rollstuhl Platz bieten. Hier bewegen sich die Preise für solche Treppenlifte durchaus bis zu einem Betrag von 15.000 Euro.

Den Treppenlift gebraucht kaufen oder die Miete als Alternative



Wem die Kosten für einen Treppenlift als Neuanschaffung zu hoch sind, dem stehen zwei Alternativen zur Verfügung. Zuvor sollte man allerdings auf jeden Fall die Preise vergleichen, denn auch bei den Neuanschaffungen sind zwischen den Anbietern deutliche Preisdifferenzen möglich. Kommt ein neues Modell nicht infrage, dann bieten sich gebrauchte Treppenlifte als eine mögliche Alternative an. Solche gebrauchten Treppenlifte findet man durchaus häufiger, denn wenn ein ehemaliger Nutzer ins Alters- oder Pflegeheim zieht, wird der Treppenlift oftmals nicht mehr benötigt. Die Kosten für Treppenlifte als Gebrauchtmodelle sind oftmals bis zu 60 Prozent geringer als die Preise, die für neue Modelle veranschlagt werden. Neben dem Kauf eines gebrauchten Treppenliftes steht als zweite Alternative auch noch die Miete eines Liftes zur Verfügung. Sinnvoll ist diese Variante vor allen Dingen dann, wenn es absehbar ist, dass der Treppenlift nicht über viele Jahre hinweg genutzt werden muss.


Copyright © 2017 hausbaukosten.net